Der ASV-Hamburg wurde 1954 von Studenten gegründet und zählt heute gut 500 Mitglieder aller Altersgruppen. Der ASV besteht aus einer Jugendabteilung (JASV), einer Gruppe Studierender (SSV) und einem Team Älterer, der Skipperversammlung (SKV) und natürlich seinen Mitgliedern.

In Hamburg wird auf der Alster mit einer Dyas (Kiel-Jolle), vier Conger-Jollen, einer Laser-Bahia-Jolle, drei Laser 2-Jollen und Optimisten (letztere sind Kinder-Jollen) gesegelt und Ausbildung betrieben. Die Boote an der Alster liegen bei „Bobby Reich“ an der Krugkoppelbrücke.

In Wedel an der Unterelbe ist der Heimathafen unseres 12m-Flaggschiffs „Röde Orm“ (Typ Elan 40), unserer 11m-Schiffs „Toke“ (Typ Elan 360), unseres 7m-Kajütkreuzers „Sven Gabelbart“ (Gib’ Sea 242) sowie unseres 6,5m-Kleinkreuzer „Oddny“ (Etap 21i), einem flachgehenden Boot mit Tandemkiel, welches im Sommer auch an der Schlei liegt.

Die Boote auf der Alster können von den Vereinsmitgliedern kostenlos genutzt werden; für alle anderen Schiffe wird eine nach Bootsgröße gestaffelte Bootsnutzungsgebühr erhoben.

Gäste werden gerne auch für nur einen Tag an Bord mitgenommen!

Denn jeder mit Lust zum Segeln und Spaß am Engagement ist sehr gern gesehen. Einfach mal in Ruhe hier in den Foren surfen, sich von Angeboten und Aktivitäten begeistern lassen und - so noch nicht geschehen - Mitglied werden. Und dann entspannt mit uns ablegen.